Angebote zu "Ausgesetzt" (19 Treffer)

Kategorien

Shops

Die großen Romane der Schwestern Brontë
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Drei Schwestern, drei Klassiker und drei Heldinnen, so unterschiedlich, wie sie nur sein können. Doch sei es die charakterstarke Jane, die leidenschaftliche Catherine oder die ehrliche Agnes, am Ende setzen sich alle auf ihre Art über die Konventionen ihrer Zeit hinweg und nehmen ihr Leben selbst in die Hand. Mal leise, mal stürmisch, aber immer berührend und gefühlvoll - das sind die Romane der Schwestern Brontë."Agnes Grey" (1847): Die junge Agnes Grey muss ihre Familie verlassen, um eine Stellung als Gouvernante anzutreten. Tagtäglich ist sie den Ungezogenheiten der Kinder und dem respektlosen Verhalten der reichen Herrschaften ausgesetzt. Doch als sie den jungen Hilfspfarrer Edward Weston trifft, erwachen in Agnes zarte Gefühle."Jane Eyre" (1847): Nach einer traurigen Kindheit bei ihrer Tante und im Internat findet Jane Eyre eine Anstellung als Gouvernante auf dem abgelegenen Anwesen Thornfield Hall. Dort verliebt sie sich in den launischen Gutsherrn Edward Rochester, derihre Gefühle erwidert. Schnell erkennt Jane jedoch, dass in dem düsteren Herrenhaus schreckliche Dinge passieren, die sie bald vor eine schwere Entscheidung stellen."Sturmhöhe" (1847): In der rauen nordenglischen Moorlandschaft liegt der Landsitz Wuthering Heights, auf welchem die düstere Liebe zwischen Catherine und Heathcliff entfacht. Als Catherine ihm das Herz bricht, startet Heathcliff einen Rachefeldzug, der erst mit seinem Tod ein Ende findet.Übersetzt und mit einem Nachwort von Ingrid Rein ("Jane Eyre", "Sturmhöhe") und Stefanie Kuhn-Werner ("Agnes Grey").

Anbieter: buecher
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Die großen Romane der Schwestern Brontë
28,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Drei Schwestern, drei Klassiker und drei Heldinnen, so unterschiedlich, wie sie nur sein können. Doch sei es die charakterstarke Jane, die leidenschaftliche Catherine oder die ehrliche Agnes, am Ende setzen sich alle auf ihre Art über die Konventionen ihrer Zeit hinweg und nehmen ihr Leben selbst in die Hand. Mal leise, mal stürmisch, aber immer berührend und gefühlvoll - das sind die Romane der Schwestern Brontë."Agnes Grey" (1847): Die junge Agnes Grey muss ihre Familie verlassen, um eine Stellung als Gouvernante anzutreten. Tagtäglich ist sie den Ungezogenheiten der Kinder und dem respektlosen Verhalten der reichen Herrschaften ausgesetzt. Doch als sie den jungen Hilfspfarrer Edward Weston trifft, erwachen in Agnes zarte Gefühle."Jane Eyre" (1847): Nach einer traurigen Kindheit bei ihrer Tante und im Internat findet Jane Eyre eine Anstellung als Gouvernante auf dem abgelegenen Anwesen Thornfield Hall. Dort verliebt sie sich in den launischen Gutsherrn Edward Rochester, derihre Gefühle erwidert. Schnell erkennt Jane jedoch, dass in dem düsteren Herrenhaus schreckliche Dinge passieren, die sie bald vor eine schwere Entscheidung stellen."Sturmhöhe" (1847): In der rauen nordenglischen Moorlandschaft liegt der Landsitz Wuthering Heights, auf welchem die düstere Liebe zwischen Catherine und Heathcliff entfacht. Als Catherine ihm das Herz bricht, startet Heathcliff einen Rachefeldzug, der erst mit seinem Tod ein Ende findet.Übersetzt und mit einem Nachwort von Ingrid Rein ("Jane Eyre", "Sturmhöhe") und Stefanie Kuhn-Werner ("Agnes Grey").

Anbieter: buecher
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Ausgesetzt: Baby Stefanie
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ausgesetzt: Baby Stefanie ab 2.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Alleinerziehende Frauen in der stationären Pflege
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Zahl der Alleinerziehenden, welche laut wissenschaftlichen Unter- suchungen erhöhten Belastungen ausgesetzt sind, steigt in den letzten Jahren kontinuierlich an. Auch in der stationären Pflege, welche in doppelter Hinsicht vom demografischen Wandel (Fachkräftemangel, steigende Pflegebedürftigkeit) betroffen sein wird, ist ein stetiger Anstieg der alleinerziehenden Frauen zu verzeichnen. Gerade die beruflichen Rahmenbedingungen der stationären Pflege erschweren die Gestaltung der Balance von Familie und Beruf Alleinerziehender. Wirkt sich dieses auf den Berufsverbleib aus? Bisher liegen nur isolierte Forschungsergebnisse im nationalen sowie internationalen Raum vor. Somit stellt die Autorin Stefanie Genzmer erstmals, anhand einer empirischen Untersuchung die besonderen Herausforderungen einer Vereinbarkeit sowie die daraus resultierenden Auswirkungen für Alleinerziehende in der stationären Pflege dar und leitet familienorientierte Handlungsempfehlungen ab. Aufgrund des enormen Handlungs- und Forschungsbedarfs richtet sich diese Publikation an eine Vielzahl von Interessenten z.B. Personal- verantwortliche, Wissenschaftler.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Psychische Erkrankungen im Kontext von Migration
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Menschen mit Migrationshintergrund können einer Reihe von physischen und psychischen Belastungen ausgesetzt sein. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, ob Migranten eine erhöhte Vulnerabilität für bestimmte (stressbedingte) psychische Erkrankungen entwickeln und welche Konsequenzen sich daraus ergeben. Die Autorin Stefanie Wichmann untersucht diese Hypothese. Sie analysiert zunächst die Lebenssituation der Migranten in Deutschland und leitet eine Begründung für eine erhöhte Vulnerabilität her. Neben möglichen Ursachen für die Erkrankungen werden auch kulturbedingte Erscheinungsformen und die Folgen, die sich daraus für die psychosoziale Versorgung der Migranten ergeben, betrachtet. Im Anschluss an ihre Analyse gibt die Autorin Empfehlungen für die Profession Soziale Arbeit im Hinblick auf die Arbeit mit Migranten. Dabei stehen interkulturelle Kompetenz der Mitarbeiter, interkulturelle Öffnung von sozialen Einrichtungen und gesellschaftliche Rahmenbedingungen im Fokus der Betrachtung. Das Buch richtet sich an Sozialarbeiter/-innen, die in entsprechenden Berufsfeldern arbeiten, aber auch an andere Professionen mit der Zielgruppe Menschen mit Migrationshintergrund .

Anbieter: Dodax
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Gelassen durch die ersten Schuljahre
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autorinnen erzählen - mit einer kleinen Prise Humor - die Geschichte von Julia, ihrem Ehemann Peter und dem Wirbelwind Alexander, der in die Grundschule kommt. Wie erleben die drei den neuen Lebensabschnitt von Alexander? Welchen Problemen, welchem Stress sind sie ausgesetzt? Das Ziel ist, Ihnen als Eltern, Onkel, Tanten, Omas, Opas (und vielleicht auch Menschen, die professionell mit Kindern dieses Alters zu tun haben) einen Einblick zu verschaffen: Wie entwickeln sich Kinder im Grundschulalter eigentlich? Petra Jansen und Stefanie Richter lassen Sie einerseits mit der fiktiven Julia an deren subjektiven Erfahrungen als Mutter teilhaben, liefern Ihnen als Psychologinnen andererseits Hintergrundinformationen, die auf wissenschaftlichen Studien beruhen. Sie behandeln u.a. folgende Themen: -Was bedeutet es, schulfähig zu sein? -das Gedächtnis, das Zahlenverständnis und das Lesenlernen -die Entwicklung des intuitiven Wissens, also des Wissens der Kinder über die Welt -die motorische Entwicklung und die Entwicklung der Sprache -die Bedeutung der Bindung für das Lernen und die Wichtigkeit der Persönlichkeit des Lehrers -Schneiden Jungen in letzter Zeit gegenüber Mädchen in der Schule wirklich schlechter ab? -die Entwicklung des Selbstkonzeptes und des Selbstwertes, der Selbstständigkeit und der Moral. Petra Jansen und Stefanie Richter machen auf anschauliche und unterhaltsame Weise deutlich, dass einige Problem Kinder zwischen Grundschule und Pubertät - ein Streifzug durch die wichtigsten Entwicklungsphasen.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Die großen Romane der Schwestern Brontë
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Drei Schwestern, drei Klassiker und drei Heldinnen, so unterschiedlich, wie sie nur sein können. Doch sei es die charakterstarke Jane, die leidenschaftliche Catherine oder die ehrliche Agnes, am Ende setzen sich alle auf ihre Art über die Konventionen ihrer Zeit hinweg und nehmen ihr Leben selbst in die Hand. Mal leise, mal stürmisch, aber immer berührend und gefühlvoll - das sind die Romane der Schwestern Brontë."Agnes Grey" (1847): Die junge Agnes Grey muss ihre Familie verlassen, um eine Stellung als Gouvernante anzutreten. Tagtäglich ist sie den Ungezogenheiten der Kinder und dem respektlosen Verhalten der reichen Herrschaften ausgesetzt. Doch als sie den jungen Hilfspfarrer Edward Weston trifft, erwachen in Agnes zarte Gefühle."Jane Eyre" (1847): Nach einer traurigen Kindheit bei ihrer Tante und im Internat findet Jane Eyre eine Anstellung als Gouvernante auf dem abgelegenen Anwesen Thornfield Hall. Dort verliebt sie sich in den launischen Gutsherrn Edward Rochester, der ihre Gefühle erwidert. Schnell erkennt Jane jedoch, dass in dem düsteren Herrenhaus schreckliche Dinge passieren, die sie bald vor eine schwere Entscheidung stellen."Sturmhöhe" (1847): In der rauen nordenglischen Moorlandschaft liegt der Landsitz Wuthering Heights, auf welchem die düstere Liebe zwischen Catherine und Heathcliff entfacht. Als Catherine ihm das Herz bricht, startet Heathcliff einen Rachefeldzug, der erst mit seinem Tod ein Ende findet.Übersetzt und mit einem Nachwort von Ingrid Rein ("Jane Eyre", "Sturmhöhe") und Stefanie Kuhn-Werner ("Agnes Grey").

Anbieter: Dodax
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Psychische Erkrankungen im Kontext von Migration
91,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Menschen mit Migrationshintergrund können einer Reihe von physischen und psychischen Belastungen ausgesetzt sein. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, ob Migranten eine erhöhte Vulnerabilität für bestimmte (stressbedingte) psychische Erkrankungen entwickeln und welche Konsequenzen sich daraus ergeben. Die Autorin Stefanie Wichmann untersucht diese Hypothese. Sie analysiert zunächst die Lebenssituation der Migranten in Deutschland und leitet eine Begründung für eine erhöhte Vulnerabilität her. Neben möglichen Ursachen für die Erkrankungen werden auch kulturbedingte Erscheinungsformen und die Folgen, die sich daraus für die psychosoziale Versorgung der Migranten ergeben, betrachtet. Im Anschluss an ihre Analyse gibt die Autorin Empfehlungen für die Profession Soziale Arbeit im Hinblick auf die Arbeit mit Migranten. Dabei stehen interkulturelle Kompetenz der Mitarbeiter, interkulturelle Öffnung von sozialen Einrichtungen und gesellschaftliche Rahmenbedingungen im Fokus der Betrachtung. Das Buch richtet sich an Sozialarbeiter/-innen, die in entsprechenden Berufsfeldern arbeiten, aber auch an andere Professionen mit der Zielgruppe 'Menschen mit Migrationshintergrund'.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Technikgirl
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Während Nerds immer beliebter werden, haben Klischees um naturwissenschaftlich versierte Frauen nach wie vor reichlich Nährboden. Frauen seien in technischen oder naturwissenschaftlichen Fächern unbeholfen wie ein 16-Jähriger, der zum ersten Mal vor der Aufgabe steht, einen Büstenhalter zu öffnen. Ist das wirklich so? Sind Frauen entweder »männlich« oder völlig planlos? – »Nein!« ist hier die einzig richtige Antwort. Denn es gibt sie: die femininen, intelligenten Frauen, die Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik lieben. Aber warum sind gerade einmal zehn Prozent aller Studenten in ingenieurswissenschaftlichen Fächern weiblich? Hat es vielleicht etwas mit den Klischees und Gängeleien, denen sich technikaffine Frauen ausgesetzt sehen, zu tun? Fest steht: Demografischer Wandel und Fachkräftemangel machen es notwendig, dass »die Gesellschaft« ihr Verständnis von Frauen und Technik noch einmal überdenkt. »Vorsprung durch Technikgirls« lautet die Devise. »Sugar and spice and everything nice, that’s what little girls are made of«, heisst es in einem englischen Kinderlied. Doch in manch einem Mädchen steckt weit mehr als rosa Flausch und Sonnenschein. Die Elektrotechnikerin und Autorin Stefanie Mühlsteph ist der Frage nachgegangen, wer diese Mädchen sind, die sich in der Schule eher für Mathe und Physik als für Deutsch und Kunst interessieren, die Berufe im MINT-Sektor (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) ergreifen und dadurch nicht nur ingenieurwissenschaftliche, sondern auch genderpolitische Pionierarbeit leisten. Denn – und darum geht es in den im Buch versammelten Porträts, Anekdoten und Kolumnen vornehmlich – bis heute ist eine technikaffine Frau keine Selbstverständlichkeit – weder gesellschaftlich noch beruflich. Das muss sich ändern. TECHNIKGIRL will mit seinen witzig-frechen, erhellenden und eindringlichen Texten dazu beitragen: MINT-Mädchen an die Macht!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot